Cookie-EinstellungenCookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Hier finden Sie unseren Datenschutz.
Vorverkausstellen

Kitt Geschichte

1974 - Gründung der Blauen Jungs & Diärns

Im Jahre 1974 stellten einige KITT-Brüder den Antrag an den Vorstand den Plakettenverkauf zu organisieren. Sie bekamen den Auftrag, KITT-Brüder anzusprechen, die bereit wären, die Plaketten an den Mann und die Frau zu bringen.

Karneval 1975 war die erste Plakettenverkäufertruppe im Einsatz. Der Erlös ließ nicht lange auf sich warten. Die Zahl der verkauften Plaketten stieg stetig an.

Zuvor wurde bereits in den 50iger Jahren Holztäfelchen verkauft, die aber später durch Stofffähnchen ersetzt wurden. Am Anfang verkaufte nur die Prinzengarde, später auch der Vorstand. Der Erlös der zur Finanzierung des Karnevalsumzugs bestimmt ist, war verhältnismäßig gering.