Cookie-EinstellungenCookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Hier finden Sie unseren Datenschutz.

Geschichte

Geschichte

49 Jahre Blaue Jungs & Diräns

Seit vielen Jahren werden in Olfen an den drei tollen Tagen Plaketten verkauft, die mit dem Wappen des KITT und der Jahreszahl bedruckt sind. Die Blauen Jungs & Diräns gründeten sich 1974 und begrüßen seit dem unsere Gäste beim Nelkendienstagsumzug und bieten ihnen die KITT-Plakette an. 

Bereits in den 50iger Jahren wurden im Olfener Karneval bunte Holztäfelchen mit dem KITT-Wappen verkauft. Später wurden die Holztäfelchen durch die noch heute bekannten Stofffähnchen ersetzt.

Die Anfänge

Im Jahre 1974 stellten einige KTT-Brüder den Antrag an den Vorstand den Plakettenverkauf zu organisieren. Sie bekamen den Auftrag, weitere KITT-Brüder und -Schweistern anzusprechen, die bereit wären, die Plaketten an den Mann und die Frau zu bringen.

Karneval 1975 war die erste Plakettenverkäufertruppe im Einsatz. Der Erlös ließ nicht lange auf sich warten. Die Zahl der verkauften Plaketten stieg stetig an. Somit leisten die Plakettenverkäufer einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung des Olfener Karnevalsumzugs.

1974

1978 übernahm Heinrich Leufke die Führung der Truppe und sorgte dafür, dass die Plakettenverkäufer ihre blauen Kittel bekamen. Somit war auch der heutige Name „Blaue Jungs“ gegeben.

Als sich 1979 erstmals zwei Frauen der Truppe anschlossen, waren auch die „Blauen Diärns“ mit dabei. Unter der Leitung von Heinrich Leufke wurden die „Blauen Jungs & Diärns“ eine harmonische Gemeinschaft, die nicht nur an Karneval zu feiern verstehen, sondern auch durch jährliche Fahrradausflüge mit Kind und Kegel, Herbstfeste und alle zwei Jahre eine Tagesreise  unternimmt.

1978
1982

Fünfzehen Jahre war Heinrich Leufke Vorsitzender der „Blauen Jungs & Diärns“, als er 1994 den Vorsitz an Werner Jercha übergab und als erster Ehrenvorsitzende den Verin auch weiterhin unterstützte. 

1994

Da die Zahl der Plakettenverkäufer/innen aus Altersgründen immer geringer wurde, gründeten die Blauen Jungs & Diärns 2002 eine Jungendgruppe.

Die Leitung übernahm Matthias Jercha. Heute ist die Jungendgruppe mit 22 Leuten eine starke Truppe und trägt sehr für Zukunft der Blauen Jung’s & Diärn’s bei. Auch die Jugendgruppe versteht es außerhalb von Karneval zu feiern. Nicht nur bei DVD-Abenden, Gokartfahrten, Sommerfesten, Fußballturnieren und Zeltlagern hat die Gruppe eine menge Spaß zusammen.

2002

2011 präsentierten sich die Blauen Jungs & Diärns erstmal in ihreren neuen Uniformen. Der blaue Kittel - auch bekannt vom münsterländischen Kiepenkerl -in denen sie seit 1982 Tausende Menschen rund um den Marktplatz bei den Umzügen empfangen haben,  weichte einem eleganten blauen Blazer. Die Grundfarbe der Jacke blieb natürlich in Blau. Der Kragen und die Manschetten sind im Kittrot abgesetzt.  

2011

Nach 18 Jahren übernahm 2012 Matthias Jercha die Führung der Plakettenverkäufer von seinem Vater Werner. 

Auch als neuer Ehrenvorsitzende hat Werner Jercha seine Hände noch nicht in den Schoß gelegt. Ihm und dem zweiten Ehrenvorsitzenden Heinrich Leufke gilt an dieser Stelle ein besonderer Dank für ihre Verdienste. 

2012

Zu ihrem 40-jährigen Jubiläum stellten die "Blauen Jungs & Diräns 2014 erstmals in ihrer Geschichte mit Matthias I. (Jercha) den Prinzen im Olfener Karneval.

2014