Cookie-EinstellungenCookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Hier finden Sie unseren Datenschutz.
Vorverkausstellen

Karneval in Olfen seit 1834

5760
Aufrufe

Kategorie

Monate

15
01.2017

Wagenbauerversammlung

OLFEN. Nein, Wagenbaumeister Karsten Nieländer wohnt noch nicht in der Kitthalle. Obwohl er in diesen Tagen fast jeden Tag dort anzutreffen ist. Dieses Gerücht zerschlug er schnell auf der Wagenbauerversammlung des Kitt im Gasthaus Greskamp.

Schon seit Wochen und Monaten sind Fußgruppen und Wagenbauer dabei, ihre Kostüme und Wagen anzufertigen und zu dekorieren. Wie immer ist bei der Gestaltung der Wagen und Schilder der Kitt behilflich. Noch bis zum 11. Februar werden die zu beschriftenden Schilder in der Kitt-Halle angenommen. Kitt-Malerin Heidi Frevel und die Wagenbauer sorgen dann für Grundierungen, Bemalungen und Beschriftungen. Wer selbst werkeln will, dem steht die Kitt-Halle mittwochs bis freitags von 18 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr offen. „Andere Termine können wir telefonisch vereinbaren“, erklärte Nieländer. Aber es gilt auch: „Wenn Licht in der Halle ist, ist jemand da.“ Hier können sich auch noch Fußgruppen anmelden. Eine Onlineanmeldung ist nicht mehr möglich.

Absprachen treffen

Die Wagenbauabnahme erfolgt am Karnevalssamstag. Die Wagenbaumeister müssen dafür unbedingt wissen, wo sich der Wagen befindet. Wichtig dabei ist auch die Terminabsprache, wann die Gruppe vor Ort sein wird. Für eine ausgewogene Verteilung der Musikgruppen im Zug muss bei der Anmeldung unbedingt vermerkt werden, ob der Wagen eine Musikanlage mitführen wird. Zu der Größe der Traktoren merkte Vizepräsident Sebastian Scholz an: „Große Traktoren verdecken die Sicht auf die Wagen und sind nicht für den Umzug geeignet.“ Weiter gaben Scholz und Nieländer Infos zu den Ausmessungen der Wagen, zur Sicherheit während des Umzugs und zur Aufstellung am Nelkendienstag. Nieländer bittet alle Mitwirkenden, sich 30 Minuten vor dem Start auf ihre Positionen zu begeben. Die Zugaufstellung wird bei der letzten Mitgliederversammlung am Karnevalssonntag im Haus Greskamp ausgegeben. Dieses erwies sich als Kitt-Lokal auch bei dieser Versammlung als geeignete Adresse. In den Jahren zuvor fand die Veranstaltung in der Stadthalle statt.

Diashow des Umzuges

In einer Diashow von Klaus Frölich und Markus Karmann blickten die Wagenbauer auf den vergangenen Umzug zurück. Dieser wird wohl als Sturm- und Regenumzug mit gekürzter Strecke in die Geschichte des Kitt eingehen. Fotos von der Abnahme sorgten für Lacher. Im vergangenen Jahr fand die Wagenbauerfeier erstmals im August statt. Nieländer und sein Team freuen sich über Tipps und Anregungen zur Gestaltung der nächsten Feier.

Aktuell ist wieder August angepeilt. Jetzt sind aber alle erst einmal gespannt auf den Umzug 2017. „Ich freue mich auf die Großwagen und die vielen bunten Fußgruppen“, sagte Prinz Ansgar I. Auch beim Gedanken an den Prinzenwagen strahlt er. Den habe er bereits als „schönes Schiff“ erkannt. Antje Pflips

Quelle:
Ruhr Nachrichten

Verfasser:

Antje Pflips

2. Pressewartin