Session Blog - Kitt Olfen

2600
Aufrufe

Kategorie

Monate

14
01.2024

Was für ein Jubiläum! Volles Haus, gute Stimmung, grandioses Programm. 75 Jahre Prinzengarde Olfen.

75 Jahre und kein bisschen leise, so könnte man den Geburtstag der Olfener Prinzengarde gut zusammenfassen. Zu ihrem runden Jubelfest hatte die Garde am Samstag, 13. Januar, in die Olfener Stadthalle geladen … und alle sind gekommen: allen voran viele ehemalige Funkenmariechen, Ex-Gardisten, die Gardefrauen, das Dreigestirn mit Elferrat und Elfies, aktuelle und ehemalige Gardewirte, Vertreter der Stadt und der Kirchen, befreundete Vereine und ganz, ganz viele Olfenerinnen und Olfener. Alle erlebten einen unvergesslichen Abend. So, wie man es von der Prinzengarde seit nun mehr 75 Jahren überhaupt nicht anders kennt.

Das „Narrenschiff“ MS „Prinzengarde Olfen“

Pünktlich um 17:00 Uhr zogen die Gardisten, begleitet von den wunderschönen Klängen des Olfener Spielmannszugs in die Stadthalle ein. Auf der Bühne begrüßten Kommandeur Mario Krämer und Adjutant Mirco Deichsel zunächst die geladenen Gäste auf dem „Narrenschiff“ der Prinzengarde. Gekonnt führten beide durch das gelungene Programm. „Kapitän“ Mario Krämer hatte sich extra die kleine Klingel aus der Ratsschänke mitgebracht, die dort, während der Gardesitzungen, für Ruhe sorgen soll. Zum Einsatz kam sie aber nur sehr selten, zu gespannt verfolgten die Gäste das Geschehen auf der Bühne. Zwischendurch scherzte er: „Ich habe das Programm hinter der Bühne liegen lassen, beim nächsten 75. Jubiläum wird alles besser!“ Die Lacher hatte er auf seiner Seite. Schnell sprach Sessionspräsident Michael Hampel für den KITT einige lobende Worte. Er bedankte sich bei der KITT-Garde für die Treue zum Verein und die Bereicherung des Olfener Karnevals. Dann sorgten die Steversterne mit ihrem sehr beeindruckenden Gardetanz für stehende Ovationen und einen ersten Höhepunkt.

Viel Unterstützung durch (ehemalige) Funkenmariechen

Hier deutete sich etwas an, das sich durch den ganzen Abend ziehen sollte: bei vielen Auftritten und Showeinlagen traten ehemalige Funkenmariechen auf und unterstützen die Garde. Ein Zeichen von langer Verbundenheit zwischen der Garde und „ihren“ Mariechen. Marie Propst als Trainerin der Steversterne, Marina Närmann als Trainerin der Großen Blauen KITT-Funken, Anja Althoff am Akkordeon zur Unterstützung des Garde-Shanty-Chors, Alica Schniggendiller mit ihrem Gesang und Maike Nowak als Trainerin des Männerballetts der Prinzengarde wirkten mit. Ebenso viele weitere Ex-Mariechen die in den Olfener Tanzgarden aktiv sind und ebenfalls auf der Bühne standen.

Maximau, men dran!“

Der historische Rückblick stand unter dem Motto „Maximau, men dran!“ Mit diesem Ausspruch, im Jahr 1948 getätigt durch Bernhard Bußmann, wurde die Garde einst geründet. Es ist aber noch immer das, sehr passende, Motto der Garde: Immer aktuell und innovativ zu sein! Zwei Gardisten berichteten in amüsanter, gereimter Form über die Geschichte der Garde, von den Damen- und Herrensitzungen, dem Bobbycar-Rennen, der Promi-Darts-WM, den berühmt, berüchtigten Gardeabenden, der Beteiligung am Weihnachtsmarkt und vielen weiteren Aktivtäten und Anekdoten.

Zu den historischen „Rückblicken“ zählte auch der Auftritt der ehemaligen Tänzer des Männerballetts als „New York City-Boys“. Sie zeigten, dass sie nichts verlernt hatten. Fündig geworden waren die Gardisten insbesondere im „historischen Gewölbekeller“ der Familie Malkemper, so Kommandeur Krämer. Die Familie hatte zum Jubiläum auch ein ganz besonderes Geschenk: eine original Uniform aus dem Gründungsjahr der Garde!

Ein weiterer, emotionaler Höhepunkt war die Ehrung der ehemaligen Funkenmariechen. Zum Teil lag ihre Regentschaft schon über 70 Jahr zurück. Alle erhielten aus den Händen der Garde einen kleinen Dank. Geehrt wurden auch langjährige Gardisten. Einige halten der Garde schon seit über 40 Jahren die Treue!

Buntes Programm

Im weiteren Verlauf des Abends traten die Blauen KITT-Funken auf. Auch sie sorgten für begeisterten Applaus. Und: auch sie feiern in diesem Jahr ein Jubiläum. Ihren 60. Geburtstag. Hiernach ging es zum zweiten Teil des Programms. Die Tische wurden abgebaut und die Olfenerinnen und Olfener strömten zu hunderten in die festlich geschmückte Stadthalle. Erster Höhepunkt war der Tanz des Funkenmariechens Pia mit ihrem Tanzmajor Oliver. Es folgten weitere Auftritte der Gardisten: der Tanz der „Müllmänner“, hier schlüpften die Gardisten in unterschiedliche Rollen und kamen, jedes Mal neu kostümiert, aus einer Mülltonne, der Garde-Shanty Chor, ein Beitrag von Modern Talking sowie eine Einlage von Frank Elbers mit seinen Olfen-Hits.

Bevor ein DJ die Gäste bis in die frühen Morgenstunden unterhielt heizte die „Kölsche Coverband“ aus Everswinkel den Gästen in der Stadthalle so richtig ein. Erst nach drei Zugaben konnte die Band die Bühne verlassen.

Ein insgesamt grandioser Abend, der die Vorfreunde auf die nächsten 75 Jahre Prinzengarde weckt!

Verfasser:

Johannes Leushacke

2. Pressewart