Karneval in Olfen seit 1834

2223
Aufrufe

Kategorie

Monate

12
02.2024

Gottesdienst, Schlüsselübergabe, Prinzenfrühschoppen und kleiner Umzug: Jetzt geht es endlich los!


Um 9:00 Uhr läuteten die Glocken von St. Vitus den Start der drei tollen Tage ein. Zum Gotttesdienst
kamen die Karnevalisten und die Gemeindemitglieder in der Olfener Kirche zusammen. Der KITT-
Marsch auf der Orgel sorgte für die passenden Klänge. Thema des Gottesdienstes war die Freude.
Diakon Stefan Börger predigte in Reimform und berichtetet über verzehrte Brötchen und nasse Esel.
Mit der Schlüsselübergabe an Prinz Matthias II. um 11:11 sind die Olfener Jecken dann ganz offiziell
in die heiße Phase des Karnevals gestartet. Bei fast strahlendem Sonnenschein jubelten zahlreiche
Jecken dem großen und kleinen Dreigestirn zu. Die Schlüsselgewalt der Stadt Olfen liegt jetzt für die
nächsten drei närrischen Tage in der Hand der Prinzen der KG KITT. In 11 närrischen Geboten gab
Prinz Matthias II. die Richtung für nächsten Tag bekannt: Jubel, Trubel Heiterkeit! Und er ergänzte:
„Karneval ist bunt.“ Nachdem auch der Kinderprinz seinen Schlüssel vom stellvertretenden
Bürgermeister Christoph Kötter überreicht bekommen hatte, begann der traditionelle
Prinzenfrühshoppen im KITT-Lokal Greskamp.
Feucht fröhlich feierten hier die geladenen Gäste mit dem Dreigestirn, dem Elferrat, den Elfies und
der KG KITT. Ein Höhepunkt jagte den nächsten. Zahlreiche Gäste stiegen in die Bütt: Die Geschwister
Kortenbusch mit der Erzählung über die schlechten Jagdkünste des Prinzen, Kiko Beckmann und
Michael Knümann vom Elferrat über die Gebrechen der Verwandtschaft, Georg Kortmann von den St.
Antonisus Schützen und dem VKK aus Vinnum von der defekten Ladesäule in Vinnum, Vertreter der
politischen Parteien und der Landtagsabgeordnete Dietmar Panske. Panske schlüpfte in die Rolle des
„Klo-Manns“ im Düsseldorfer Landtag und berichtete allerlei skurriles aus dem Politikbetrieb der
Landeshauptstadt. Für seinen Auftritt erntete er stehenden Applaus. Über diesen durfte sich u.a.
auch Paul Fröhlich freuen. Das Urgestein des KITT erhielt seinen Orden für 40 Jahre Tätigkeit im
Vorstand. Die Laudatio hielt Ehrenpräsident Dieter Krämer. Er selbst war vor genau 40 Jahren Prinz
der wunderschönen KITT-Stadt Olfen. Musikalisch heizten erneut Pastor Ulrich Franke und
Pastoralreferent Martin Reuter dem Publikum ein. Passend zu den diesjährigen KITT-Jubiläen trugen
sie jeweils das Hitt des Gründungsjahres der Prinzengarde, der KITT-Funken und der Blauen Jungs
und Diärns vor. Neben dem bunten Programm wurden zahlreiche Ehrungen vorgenommen.
Kaum war der Prinzenfrühshoppen beendet, startete um 16:11 der kleine Umzug durch die Olfener
Straßen. Ein weiterer Höhepunkt an diesem Karnevalssontag. Und, im Gegensatz zu den letzten
Jahren, bei bestem Prinzenwetter. Zahlreiche große und kleine Närrinnen und Narren jubelten den
Gruppen und Wagen zu.

Verfasser:

Johannes Leushacke

2. Pressewart