Cookie-EinstellungenCookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Hier finden Sie unseren Datenschutz.
Vorverkausstellen

Karneval in Olfen seit 1834

5180
Aufrufe

Kategorie

Monate

13
02.2017

Wagenbauer in der KITT-Halle

OLFEN. In der Kitt-Halle sind die Wagenbauer seit einigen Wochen aktiv. Es wird gesägt, gebohrt, gehämmert und gestrichen. Der Wagen für Prinz Ansgar I. nimmt Gestalt an. Über das Aussehen darf noch nicht viel verraten werden, doch werden Prinz Ansgar und Johann Klaus die Narren von weit oben grüßen.

In der KITT-Halle entsteht zurzeit der Prinzenwagen. Das Aussehen ist geheim, das Foto zeigt den unteren Teil. (RN-Foto Wolters)

In der Kitthalle werden zudem die Wagen für den Elferrat und das Kinderdreigestirn gebaut. Aber auch an vielen anderen Stellen bereiten sich Gruppen auf den großen Umzug am Nelkendienstag vor. Wie Wagenbauer Karsten Nieländer in einem Gespräch mit der Redaktion erklärte, liegen zurzeit rund 20 Anmeldungen von Fußgruppen vor.

„Es werden aber noch mehr“, glaubt der Wagenbauer. Auch einige Großwagen sind bereits angemeldet. Doch könnten es noch mehr sein. „Auch auswärtige Karnevalisten sind mit ihrem Wagen bei unseren Zug herzlich willkommen“, so Kitt-Präsident Matthias Kortenbusch. Auswärtige Gruppen können sich per E-Mail unter info@kitt-olfen.de melden. Karsten Nieländer betont, die Anmeldung zum Zug müssen in der Kitt-Halle, Niekamp 21, erfolgen. Nieländer: „Die Schilder werden bei uns in der Kitt-Halle gemalt.“ Zudem könne man den Wagenbauern Tipps geben. Auch Material können die Bastler sich in der Kitt-Halle besorgen.

Vorgeschriebene Maße

Ein Wagen für den Umzug darf maximal 3,60 Meter hoch und 2,50 Meter breit sein. Für jeden Teilnehmer auf dem Wagen sind 15 Euro zu zahlen. Kortenbusch: „Dieser Betrag berechtigt aber nicht nur zur Teilnahme am Zug, sondern auch zum Besuch der Veranstaltungen im Festzelt am Sonntag und Montag.“

Die KG Kitt würde sich auch über Helfer beim Wagenbau freuen. „Interessierte müssen Spaß am Bau haben, etwas handwerkliches Geschick wäre nicht schlecht“, so Vize-Präsident Sebastian Scholz. Interessierte sollten sich beim Vize-Präsidenten, Tel. (0170) 3239372, melden. „Wir sind eine tolle Truppe, freuen uns auf neue Mitstreiter“, sagt Sebastian Scholz.  HTW

Die Kitthalle ist mittwochs und freitags zwischen 18 und 20 Uhr sowie samstags zwischen 10 und 14 Uhr geöffnet. Interessierte Helfer sollten sich bei Sebastian ScholzTel. (0170) 3239372 melden.


Quelle: Ruhr Nachrichten

Verfasser: